EIN JAHR FRAUENPOWER

Geschäftsführerin Carolin Kutzera im Interview mit dem Magazin Unternehmeredition über Führungsstil, Pläne und Ziele!

Obwohl seit Jahren für mehr Gleichberechtigung im Job und mehr Frauen in den Führungsetagen gekämpft wird, müssen wir feststellen, dass sich gerade in der Möbelbranche in den oberen Etagen viel mehr Männer tummeln und die weiblichen Führungskräfte eher spärlich gesäht sind.  Schade eigentlich. Bei Bretz gibt Carolin Kutzera in der fünften Generation zusammen mit Ihrem Onkel Norbert Bretz den Ton an und beweist, dass eine weibliche Führungskomponente durchaus anders, jedoch nicht weniger erfolgreich ist- Im Gegenteil! Im Interview mit dem Magazin Unternehmeredition spricht sie über die NextGen und ihre Vorbildfunktion als weibliche Führungskraft.

ALS FRAU FÜHRT MAN ANDERS, ALS WIR ES GEWOHNT SIND

Als starke Persönlichkeit setzt Carolin Kutzera in ihrer Rolle als Geschäftsführerin weniger auf Lautstärke, als mehr auf den offenen Diskurs mit Mitarbeitern auf Augenhöhe!

Von der Modedesignerin zum Managing Director. Dass Carolin aus dem Kreativbereich stammt, beweist der Top Bestseller Ohlinda, der aus ihrer Feder entstammt. Auch in Ihrer neuen Rolle will sie ihre kreative Ader auch in Managementfragen weiterhin ausleben und somit einen neuen, innovativen Führungsstil etablieren. Als Designer muss man schliesslich immer den Mut aufbringen, den Status quo zu hinterfragen – das gilt natürlich genauso im Management!

ALS FRAU BIN ICH VIELLEICHT NICHT SO LAUT, ABER UMSO KONSEQUENTER, DIE DINGE DURCHZUFECHTEN

VOM DESIGNER ZUM MANAGING DIRECTOR

Click to add your own text here